Die Bürger wollen kein „Weiterstadtium“

Die Bürger wollen kein „Weiterstadtium“

Am vergangenen Samstag informierte die SPD-Fraktion Weiterstadt zwischen 9 und 12 Uhr die Bürgerinnen und Bürger über die geplante Marktplatzbebauung. Das Thema bewegt die Weiterstädter – in den drei Stunden kamen rund 80 interessierte Bürger vorbei und diskutierten leidenschaftlich über das Aussehen und den (Un-)Sinn dieser Baumaßnahme.

Kein „Weiterstadtium“ in unserer Ortsmitte

Die SPD-Fraktion Weiterstadt lehnt die vorgelegten Pläne für die Bebauung des Weiterstädter Marktplatzes ab und erneuert ihre Forderung nach einer Gesamtkonzeption für die Gestaltung der Ortsmitte. Dies beschloss die Fraktion einstimmig in ihrer Sondersitzung am Montag den 11. Februar 2008.

SPD fordert „Markt der Möglichkeiten“

Massive Kritik übt der SPD-Ortsbezirk Weiterstadt an den Plänen der Fraktionen von CDU und ALW, die Bebauung des Weiterstädter Marktplatzes konzeptlos und „um jeden Preis“ vorantreiben zu wollen. „Wir haben die einmalige Chance ein großes Areal in bester Ortslage nutzen zu können“ kommentiert der Vorsitzende Willi Fischer, „doch jetzt soll ohne, dass es Vorstellungen darüber gibt, wie der Rest des Geländes genutzt werden kann, ein erster Verwaltungsbau entstehen.“

Keine Mehrheit für Adam-Danz-Platz

Die Sozialdemokraten hatten beantragt, dass der frühere Rathausplatz im Stadtteil Weiterstadt nach dem langjährigen Bürgermeister Adam Danz benannt werden sollte, um dem einzigen Ehrenbürger der Gemeinde Weiterstadt nachträglich eine angemessene Würdigung zukommen zu lassen.